Benötigen Sie einen Verstärker für Deckenlautsprecher?

Wenn Sie an einem perfekten Heimkino-Setup arbeiten, haben Sie wahrscheinlich Deckenlautsprecher in Betracht gezogen. Sie sind zwar schwieriger zu installieren, aber das schlanke, bündig montierte Profil ist wirklich unschlagbar. Möglicherweise fragen Sie sich jedoch, welche Anforderungen Deckenlautsprecher an andere übliche Support-Hardware wie Verstärker und Receiver stellen.

Wenn Ihre Deckenlautsprecher passiv sind und Sie sie insbesondere zum Abspielen von Musik verwenden möchten, benötigen Sie auf jeden Fall einen Verstärker. Und wenn Sie Mehrkanal-Surround-Sound zu den Lautsprechern leiten möchten, benötigen Sie auch einen Receiver.

Die meisten Deckenlautsprecher sind passiv. Die Entscheidung, ob Sie einen Verstärker oder einen Receiver benötigen, hängt jedoch in erster Linie von Ihrem Verwendungszweck ab. Schauen wir uns die Unterschiede bei diesen Geräten an, warum Sie sie benötigen und ob es Ausnahmen von der Regel gibt. Ein kurzer Hinweis: Während sich dieser Artikel auf Deckenlautsprecher konzentriert, stehen Ihnen bei Interesse weitere Informationen zu Wandlautsprechern zur Verfügung.

Wenn Sie zum ersten Mal ein Heimkino einrichten, kratzen Sie sich möglicherweise gerade am Kopf. Sie fragen sich vielleicht, was diese Geräte bewirken und was sie auszeichnet. Wir haben eine ausführliche Anleitung, die Verstärker und Receiver erklärt, wenn Sie mehr Details wünschen, aber die Grundlagen sind unten.

Ein Verstärker ist ein Gerät, das das von Ihren Medien empfangene Audiosignal in den Ton übersetzt, den Sie über Ihre Lautsprecher hören. Dazu werden die Audiowellen einer Quelle konvertiert und in hörbaren Ton umgewandelt.

Ein Receiver hingegen ist ein Gerät, das Verstärkerfunktionen mit mehr Funktionalität kombiniert. Ein Receiver enthält nicht nur einen eingebauten Verstärker, sondern kann auch als Tuner, Lautstärkeregler, Radio und mehr dienen. Einige Modelle können die Klangqualität beeinträchtigen. Als ob dies nicht ausreichen würde, sind sie in der Regel so konzipiert, dass sie auch die Videoseite der Dinge handhaben und alle Ihre Eingaben verwalten.

Sollten Sie einen Verstärker oder Receiver verwenden, um Deckenlautsprecher mit Strom zu versorgen?

Wenn Sie passive Deckenlautsprecher haben, müssen Sie einen Verstärker oder Receiver verwenden. Diejenige, die für Ihr Heimkino am sinnvollsten ist, hängt jedoch weitgehend von der Art der Einrichtung ab, die Sie haben.

Wenn Sie beispielsweise Ihre Deckenlautsprecher hauptsächlich zum Abspielen von Musik verwenden möchten, ist ein Verstärker ideal. Sie sind in der Regel nicht nur günstiger als ein Receiver, sondern auch einfacher zu bedienen. Neuere Modelle sind möglicherweise sogar mit Chromecast Audio ausgestattet.

Für ein Heimkino mit Surround-Sound ist ein Receiver wahrscheinlich die bessere Wahl. Bei einem vollständigen Heimkinosystem fungiert ein Receiver als zentraler Hub. Wie oben beschrieben, kann es sowohl Video- als auch Audiosignale von Ihrem Quellmedium an Ihre Ausgabegeräte weiterleiten.

Ein Qualitätsreceiver wandelt Audiosignale um und leitet sie an jeden Lautsprecher weiter, um sicherzustellen, dass Ihr Surround-Sound wie vorgesehen funktioniert. Um klar zu sein, benötigen Sie einen Receiver, der die Anzahl Ihrer Kanäle oder Lautsprecher unterstützt. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Sie diesen Teil herausfinden können, lesen Sie unseren Leitfaden mit Erläuterungen zu Surround-Sound-Kanälen.

Empfehlungen für passive Deckenlautsprecher

Da passive Deckenlautsprecher am häufigsten verwendet werden, gibt es zahlreiche Optionen für die Einrichtung eines Heimkinos. Einige meiner persönlichen Favoriten werden unten besprochen.

Klipsch CDT-5650-C II

Der CDT-5650-C II (bei Amazon) enthält einen schwenkbaren 6,5-Zoll-Composite-Tieftöner und einen 1-Zoll-Titan-Hochtöner. Es verfügt über eine 360-Grad-Drehung, kontrollierte Dispersionstechnologie und die Möglichkeit, 15 Grad in jede Richtung zu verschieben.

Dies gibt Ihnen die vollständige Kontrolle über die Schallrichtung.
Klipsch ist bekannt für seine hervorragende Handhabung sowohl der Höhen als auch der Mittenbässe. Der CDT-5650-C II ist keine Ausnahme und enthält Dämpfungsschalter, mit denen Sie jeden ausgegebenen Ton steuern können.

Micca M-8C

Der Micca M-8C ist eine weitere großartige, preisgünstigere Option für preisbewusste Kunden. Das 6,5-Zoll-Modell ist mit einem Poly-Tieftöner und einem 1-Zoll-Soft-Dome-Hochtöner ausgestattet, die hochwertigen Klang bieten. Willst du ein größeres Modell? Es kommt auch in einem 8-Zoll-Modell (auch bei Amazon).

Diese einfach zu installierenden und sogar lackierbaren Lautsprecher fügen sich direkt in den Raum ein, sprengen nicht die Bank und konkurrieren dennoch mit dem Sound einiger der teureren Marken auf dem Markt.

Polk Audio RC80i

Polk Audio RC80i

Der RC80i (bei Amazon) ist sowohl in 6,5- als auch in 8-Zoll-Ausführung erhältlich. Der Polk Audio RC80i von einer renommierten Unterhaltungselektronikmarke erfüllt die Erwartungen. Jeder Lautsprecher ist mit einem dynamisch ausbalancierten Tieftöner und einem 1-Zoll-Hochtöner ausgestattet, um überall im Raum einen optimalen Klang zu gewährleisten.

Da diese schwenkbar sind, haben Sie die volle Kontrolle über die Positionierung. Die mitgelieferte Gummidichtung macht diesen Lautsprecher ideal für jede Umgebung, einschließlich Küche und Bad.

Gibt es Deckenlautsprecher, für die kein Verstärker oder Receiver erforderlich ist?

Ja! Während die meisten Deckenlautsprecher passiv sind, gibt es aktive Modelle, die immer beliebter werden.

Die Installation von Aktivlautsprechern in Ihrer Decke bietet viele Vorteile. Eines der größten sind die reduzierten Kosten für Support-Ausrüstung. Ein weiterer Vorteil ist die Reduzierung der Verkabelung für die Stromversorgung dieser Lautsprecher. Aktive Deckenlautsprecher funktionieren jedoch anders als andere aktive Lautsprecher.

Viele von ihnen werden mit einem separaten, kleineren Verstärker geliefert, der direkt neben dem Deckenlautsprecher installiert wird. Andere haben eine „Prallbox“, die mit dem Lautsprecherkopf verbunden ist, so dass alles eine Einheit ist.

Aktive Deckenlautsprecher eignen sich sowohl für das Heimkinosystem als auch für das Geschäftsumfeld. Sie eignen sich gut für projizierte Bilder, Musik-Streaming und sogar Karaoke-Abende mit der Familie.

Mit diesen aktiven Lautsprechern können Sie weiterhin einen Empfänger verwenden. Einige Heimkino-Besitzer bevorzugen es immer noch, ihren Receiver mit einem ihrer Aktivlautsprecher zu verwenden. Die erweiterte Funktionalität, die Sie mit einem Empfänger erhalten, bietet Optionen, die über die reine Verstärkung hinausgehen.

Empfehlung für aktive Deckenlautsprecher

Lyndahl CS200BT

Lithe Audio Bluetooth-Lautsprecher sind ein solches Modell für aktive Deckenlautsprecher. Für eine Lithe Audio-Deckeninstallation benötigen Sie einen Lyndahl CS200BT Bluetooth-Lautsprecher (bei Amazon).

Der Master enthält den eingebauten Verstärker sowie Echo Dot-Kompatibilität, Bluetooth V4.0-Technologie und Feuchtigkeitsbeständigkeit. Die Lautsprecher sind dagegen passive Lautsprecher. Sie empfangen Signale vom Bluetooth. 

Hinweis

Ein letzter Hinweis: Wenn Sie in Deckenlautsprecher eintauchen, lesen Sie unbedingt unseren Artikel über die Installation einer Backbox für die Lautsprecher, um Schallverschmutzung zu vermeiden.

Schreibe einen Kommentar

error: Content is protected !!