Arten von Flachbildfernsehern: Vollständiger Leitfaden

Home AV

Es ist also an der Zeit, einen neuen Fernseher zu kaufen, aber das Problem ist, dass Sie die neuesten TV-Entwicklungen nicht im Auge behalten. Keine Sorge, es ist normal, dass Sie sich bei diesen Technologien ein wenig fremd fühlen.

In diesem Artikel gehe ich auf die wichtigsten Arten von Flachbildfernsehern mit ihren Vor- und Nachteilen ein. Wenn Sie diesen Beitrag gelesen haben, haben Sie alle Informationen, die Sie benötigen, um den besten Fernseher für Ihr Budget und Ihre Bedürfnisse zu kaufen.

Hier ist das Ding:

Arten von Flachbildfernsehern erklärt:

Obwohl es viele verschiedene Arten von Fernsehern gibt, gibt es eigentlich nur zwei Hauptkategorien: LCD und OLED. LED, Mini-LED und QLED verwenden alle LCD-Panels mit vielen Modifikationen und Verbesserungen. OLED verwendet eine völlig andere Technologie, auf die ich später noch näher eingehen werde.

Lassen Sie uns in diesem Sinne mit dem Artikel fortfahren.

LCD

LCD steht für Liquid Crystal Display und beschreibt die Art des Panels, das auf einem Display verwendet wird. Es war der nächste Technologiesprung von den klobigen CRT-Monitoren. Ein LCD-Panel verwendet eine Reihe von Filtern in Kombination mit einer nematischen Flüssigkristallschicht, um Bilder zu erzeugen.

LCD-Panels benötigen eine Hintergrundbeleuchtung, um zu funktionieren. Die Hintergrundbeleuchtung wird normalerweise von einer Leuchtstofflampe betrieben. LCD-Panels werden in der überwiegenden Mehrheit von Low- bis Mid-Level-Displays in einer Vielzahl von Unterhaltungselektronik verwendet. Die genaue Geschichte hinter LCD-Displays ist kompliziert und es gibt viele verschiedene Variationen auf dem Markt.

Eine andere Art, an LCD-Displays zu denken, ist das erste Flachbilddisplay, es ist die Grundlage für alle anderen Panel-Technologien. Die meisten Technologien, die wir später besprechen werden, sind modifizierte Versionen der Standard-LCD-Panels.

LCDs sind die billigste und am weitesten verbreitete Art von Displays. Fast alle digitalen Anzeigen in der Unterhaltungselektronik verwenden LCD-Panels.

Die neuesten Versionen von LCD-Panels sind anständig und Sie können sogar LCD-Displays kaufen, die eine 4K-Auflösung unterstützen.

LED

LED steht für Light Emitting Diode, eine Halbleiterlichtquelle. Viele Fernseher werden als LEDs beworben, die Wahrheit ist, dass LED nicht wirklich eine Art Panel ist. Es bedeutet nur, dass die Hintergrundbeleuchtung LEDs verwendet, aber die Scheibe ist LCD. Sie können sich LEDs wie einen Lichtstreifen auf der Rückseite Ihres Fernsehers vorstellen.

Der Vorteil der Verwendung von LED als Hintergrundbeleuchtung besteht darin, dass sie billiger herzustellen sind, weniger Strom verbrauchen und eine anständige Helligkeit bieten. Die meisten Fernseher auf dem Markt verwenden einige Variationen von LEDs. Und es gibt viele!

Apropos LED: Lokales Dimmen ist eine neue Funktion, mit der die Helligkeitsstufen der LED-Chargen angepasst werden können. Diese Chargen werden „Dimmzonen“ genannt und je mehr Dimmzonen, desto besser.

Wenn es um die Bildqualität geht, sind LED-Fernseher in der Regel besser als Standard-LCDs. Der Grund dafür ist, dass die Hintergrundbeleuchtung heller ist und in Kombination mit lokaler Dimmung beeindruckende Bilder erzeugen kann. Lesen Sie unseren Artikel über Local Dimming vs. Full Array.

Das Hauptproblem bei LEDs (und den Variationen) ist, dass die Kerntechnologie immer noch eine Hintergrundbeleuchtung erfordert. Fernseher mit LED-Hintergrundbeleuchtung können nicht den absolut besten Kontrast und Schwarzwert erzielen, da die Hintergrundbeleuchtung immer eingeschaltet sein muss.

Zum Beispiel können die meisten LED-Fernseher kein echtes Schwarz darstellen, es ist aufgrund der Hintergrundbeleuchtung eher ein dunkles Grau. Dimmzonen versuchen, dieses Problem bis zu einem gewissen Grad zu beseitigen, aber LED-Fernseher werden immer mit reinem Schwarz zu kämpfen haben.

Es gibt viele verschiedene Versionen von LEDs, und ich werde die beliebtesten unten kurz behandeln.

QLED

QLED steht für Quantum Dot Display und ist ein Marketingbegriff für Flachbildfernseher von Samsung. Quantum Dot-Displays verbessern die LCD-Technologie, indem sie eine zusätzliche Filmschicht aus Quantum Dots hinzufügen, die Farben filtert.

Die Filmschicht verbessert den Farbraum, während die Spitzenhelligkeit beibehalten wird. Es hilft auch, die Farben rein und genau zu halten. QLED-Fernseher verwenden jedoch immer noch LEDs als Hintergrundbeleuchtung mit einem LCD-Panel, sodass sie technisch als LCD-Fernseher gelten.

Die Vorteile sind, dass QLEDs sehr hell sind und die Farben ziemlich genau sind. Ganz zu schweigen davon, dass sie eine Vielzahl anderer Medienverbesserungsfunktionen wie lokales Dimmen, Nachbearbeitung, HDR und andere bieten können.

QLEDs sind Samsungs beliebteste Mid-Tier-Fernseher und bieten gute und leuchtende Farben.

Mini-LED

Mini-LEDs nehmen das Kernkonzept der Verwendung von LEDs als Hintergrundbeleuchtung und verkleinern es. Mini-LEDs sind viel kleiner als normale LEDs, eine LED, die weniger als 0,2 Millimeter dick ist, wird als Mini-LED bezeichnet. Mini-LED-Fernseher verwenden ein ganzes Blatt Mini-LEDs, um die Hintergrundbeleuchtung zu erzeugen, aber das Panel ist immer noch LCD.

Die Bildqualität, Farben und Helligkeit sind bei Mini-LED-Fernsehern großartig. Aus diesem Grund sind sie etwas teurer als andere LED-Fernseher. Da Mini-LED-Fernseher über mehr LEDs (und kleinere Modelle) verfügen, können sie lokales Full-Array-Dimmen verwenden, wodurch Szenen viel immersiver werden.

Mini-LEDs sind in der Regel etwas besser als QLEDs aufgrund der lokalen Dimmfunktion des gesamten Arrays.

OLED

Jetzt hier ist, wo wir die Dinge ein wenig ändern.

Die oben genannten Technologien basieren alle auf dem LCD-TV-Kernmodell; ein Fernseher mit LED-Hintergrundbeleuchtung und einem LCD-Panel.

OLED ist eine ganz andere Technologie. OLED sieht aus wie eine Materialbahn, die Licht basierend auf elektrischem Strom erzeugen kann. Bei der reduzierten Version erzeugt jedes Pixel sein eigenes Licht, sodass keine Hintergrundbeleuchtung erforderlich ist.

Da jedes Pixel eine Lichtquelle auf einem OLED-Fernseher ist, gibt es kein Lichtbluten oder Grau-Schwarz wie bei typischen LCD-Panels. OLED-Fernseher bieten echtes Schwarz mit den besten Kontrastverhältnissen aller anderen Display-Technologien auf dem Markt.

Wenn es um die visuelle Qualität geht, bieten OLEDs das absolut beste Erlebnis. OLED-Fernseher sind viel besser als LCDs und ihre vielen Variationen.

Aber das ist mit Kosten verbunden.

OLED-Fernseher sind nicht die budgetfreundlichste Option auf dem Markt. Sie sind auch etwas dunkler als Fernseher mit dedizierter Hintergrundbeleuchtung, und einige OLEDs neigen auch zum Einbrennen. Einbrennen ist eine Art dauerhafter Schaden, der ein verblasstes Bild auf dem Bildschirm hinterlässt.

Lesen Sie hier mehr über das Einbrennen von OLEDs.

Im Allgemeinen sind sich die meisten Menschen einig, dass OLED immer noch der Gewinner ist, wenn es um die Bildqualität geht.

QD-OLED

Eine neue Art von OLED ist am Horizont, sie heißt QD-OLED. Samsung hat während der CES 2022 einige seiner QD-OLED-TV-Modelle beworben. Es wird auch für Gaming-Monitore verfügbar sein.

QD-OLED ist eine Kombination aus der Quantum Dot-Technologie von Samsung in Kombination mit OLED-Panels, ein Versuch, die Helligkeit zu erhöhen und die OLED-Technologie noch weiter zu bringen. Der Quantenpunktfilter wandelt etwas blaues Licht in Rot und Grün um, was die Helligkeit leicht verbessern kann.

QD-OLED-Fernseher werden die besten Fernseher sein, die in den kommenden Monaten in die Regale kommen werden. Sie können sich QD-OLEDs als eine hellere Version von OLED vorstellen, was die meisten Menschen wollen.

QD-OLEDs werden wahrscheinlich die teuerste Art von Fernsehern auf dem Markt sein.

Was ist die beste Art von Flachbildfernseher?

Sie haben keine Zeit, sich die Spezifikationen durchzulesen und möchten einfach nur ein paar Empfehlungen?

Folgendes müssen Sie wissen:

Wenn es um die Bildqualität geht, schlägt OLED alle anderen LED-Technologien, weil es reines Schwarz erreichen kann. Während die Spitzenhelligkeit bei OLED-Fernsehern nicht so hoch ist wie bei anderen Technologien, sehen sich die meisten Menschen Filme sowieso im Dunkeln an, sodass dies kein großer Rückschlag ist.

Wenn Sie die absolut beste Grafik wünschen, empfehle ich einen 4K-OLED-Fernseher. Die C1 OLED-Serie hält sich immer noch recht gut.

Hier sind einige weitere OLED-TV-Empfehlungen.

Und wenn Sie zusätzliches Geld übrig haben, sollten Sie vielleicht etwas warten, um zu sehen, was die QD-OLED-Technologie auf Lager hat.

Die gute Nachricht ist, dass mit dem Aufkommen neuer Technologien

Am besten für preisbewusste Käufer:

Andererseits hat nicht jeder das Budget für einen schicken OLED-Fernseher. Vielleicht suchen Sie nach einem günstigeren Mid-Tier-Fernseher.

Dann sind die Samsung QLEDs eine gute Wahl. Die meisten 4K-QLED-Fernseher bieten eine gute Erfahrung für die meisten Aufgaben, z. B. das Ansehen von Filmen und Spielen.

QLEDs haben kein reines Schwarz und können aufgrund der Hintergrundbeleuchtung unter Lichtbluten leiden, aber sie sind immer noch Fernseher von guter Qualität.

Einkaufsführer:

Sie fragen sich, auf welche anderen Funktionen Sie bei einem neuen Fernseher achten müssen? Hier sind ein paar Vorschläge:

Auflösung

Die meisten Menschen sind an die Full-HD-Auflösung von 1920 × 1080, auch bekannt als 1080P, gewöhnt. Es ist die am weitesten verbreitete Auflösung auf Displays da draußen, aber sie wird langsam eingestellt. Während 1080P-Fernseher heutzutage sehr günstig sind, ist ein Upgrade von 1080P auf 4K eine große Verbesserung.

Wenn Sie Ihren Hauptfernseher ersetzen müssen, empfehle ich dringend, nach einem Modell zu suchen, das 4K-Auflösung unterstützt. 4K sollte die Basis sein. Heutzutage gibt es einige 8K-Fernseher auf dem Markt, aber es ist ein bisschen übertrieben, weil es nur sehr wenige 8K-Medien gibt.

Aktualisierungsrate

Die meisten Fernseher haben eine Bildwiederholfrequenz von 60 Hz, was gut zum Ansehen von Filmen und Fernsehsendungen ist. Wenn Sie Ihren Fernseher jedoch zum Spielen auf den neuesten Konsolen verwenden möchten, sollten Sie möglicherweise den Kauf eines Fernsehers mit einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hz in Betracht ziehen. Die höhere Bildwiederholfrequenz lässt Ihre Spiele viel flüssiger und reaktionsschneller erscheinen.

HDR:

HDR (High Dynamic Range) ist eine weitere Funktion, auf die Sie achten sollten. Fast jeder 4K-Fernseher enthält den Standard-HDR10, aber einige sind mit erweitertem HDR wie Dolby Vision ausgestattet.

Das Endergebnis:

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es so viele Arten von Flachbildfernsehern gibt, und jetzt kennen Sie die Grundlagen, wie jeder einzelne funktioniert. Im Allgemeinen bietet OLED die beste Optik, und QD-OLED sollte eine Verbesserung gegenüber OLED bieten. Die anderen Arten von Fernsehern sind gut für Leute mit kleinem Budget.

Die gute Nachricht ist, dass der Preis für OLEDs stetig gesunken ist und sie bald viel erschwinglicher sein werden.

Continue Reading