Skip to Content

Verkannter Kinoflop bekommt neue Chance auf Amazon Prime Video

Verkannter Kinoflop bekommt neue Chance auf Amazon Prime Video

  • Letzte Aktualisierung am 5.02.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Der deutsche Kinofilm „JGA: Jasmin. Gina. Anna“ ist ein lebendiges, komisches Kunstwerk, das stark von Kritikern empfohlen wurde und doch im Kino floppte. Nun erhält der Film eine zweite Chance und wird auf Amazon Prime Video im Abo verfügbar gemacht.

Eine unkonventionelle Komödie, die im Kino scheiterte

Der Film „JGA: Jasmin. Gina. Anna“ erstaunt mit seinem originellen, witzigen und dramatischen Szenario. Trockenheit von histischen Themen oder kitschigen Romantik-Komödien ist in dieser Produktion nicht zu finden. Stattdessen fällt das Licht auf ein Trio von Single-Frauen, die versuchen, ihren Weg in der modernen Welt zu finden und dabei allerlei Hindernisse überwinden müssen.

Kinopublikum-Kluft

Die Kluft zwischen dem, was das Kinopublikum sehen möchte und dem, was am Ende realisiert wird, ist oft frustrierend. Viele wünschen sich mehr originelle deutsche Filme, doch die Realität sieht oft anders aus. Trotz breiter Werbekampagne und fast 500 Kinos, die ihn aufführten, brachte es dieser Film nur auf etwa 105.000 verkaufte Tickets.

Die Hoffnung auf Streaming-Erfolg

Diese enttäuschende Kinoleistung kann ein falsches Signal an die Filmverleiher senden. Doch jetzt hat der Film die Chance, durch Streaming seinen verdienten Erfolg zu erzielen. „JGA: Jasmin. Gina. Anna“ ist jetzt auf Amazon Prime Video im Abo verfügbar und hofft, hier ein breiteres Publikum zu erreichen.

Eine packende Charakterdynamik

Im Zentrum der Handlung stehen die Singles Jasmin, Gina und Anna, die sich mit den Erwartungen ihres Umfelds auseinandersetzen müssen. Anstatt sich den Erwartungen ihres Umfelds zu stellen, flüchten sie sich in eine übertriebene Party-Stimmung auf Ibiza, was zu humorvollen und schmerzhaft realistischen Auseinandersetzungen führt.

Schicksal deutscher Filmproduktionen

Wenn auch ein massentauglicher Film wie „JGA: Jasmin. Gina. Anna“ floppt, sollten sich Filmfans nicht wundern, wenn deutsche Studiobosse solche Projekte als „Risiko“ bezeichnen. Das Scheitern des Films im Kino ist ein Dorn im Auge und entlarvt eine traurige Wahrheit über unsere Kinokultur. Dennoch heißt es das Beste hoffen und auf die Erfolge des Streamings setzen.

Die nächste Arbeit für den Regisseur

Trotz allem ist bereits der nächste Film des Bemerkenswerten „JGA“-Regisseurs Alireza Golafshan in Arbeit. Daher brauchen sich Filmbegeisterte um ihn keine Sorgen zu machen. Das Kinoergebnis von „JGA“ bleibt allerdings ärgerlich, hätte es doch das Potenzial, einen virales Hit für das deutsche Kino zu werden.

Der Artikel wurde von einem vorherigen auf FILMSTARTS veröffentlichten Artikel überarbeitet und wiederveröffentlicht.

  • Letzte Aktualisierung am 5.02.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API