Aktive gegen passive Lautsprecher: Was ist der Unterschied?

Beim Kauf von Lautsprechern kann die Anzahl der verfügbaren Optionen überwältigend sein. Es gibt viele verschiedene Typen, Marken und Konfigurationen, aus denen Sie auswählen müssen, einschließlich der Option zwischen aktiven und passiven Lautsprechern.

Was ist der Unterschied zwischen aktiven und passiven Lautsprechern? Ein aktiver Lautsprecher verfügt über einen eingebauten Verstärker und wird über eine Steckdose mit Strom versorgt. Ein passiver Lautsprecher wird von einem externen Verstärker mit Strom versorgt. Aktive und passive Lautsprecher unterscheiden sich auch in Klang, Flexibilität und Signalweg.

Ob Sie Ihr erstes oder Ihr fünftes Lautsprecherpaar kaufen, es gibt viel zu wissen, wenn es um die Unterschiede zwischen passiven und aktiven Lautsprechern geht. Sobald Sie die Grundlagen der einzelnen Elemente kennen, wissen Sie, welches für Ihre verschiedenen Anforderungen besser geeignet ist.

Aktivlautsprecher werden auch als powered Lautsprecher bezeichnet. Bei Aktivlautsprechern ist die meiste, wenn nicht die gesamte Elektronik im Gehäuse integriert, sodass sie einfach einzurichten und zu verwenden sind. Sie schließen einfach das Hauptgerät an und schließen es an die Musikquelle an. Sie sind dann mit einem hochwertigen Soundsystem verbunden.

Aktive Lautsprecher verfügen über eine Vielzahl von Technologien hinter den Kulissen und enthalten häufig integrierte Wi-Fi- oder Bluetooth-Technologie, wodurch sie sich hervorragend zum Abspielen von Musik aus vielen verschiedenen Quellen eignen. Und da kein Empfänger erforderlich ist, haben Sie eine übersichtlichere und einfachere Einrichtung.

Klang

Aktivlautsprecher funktionieren als integrierte Einheit. Wenn Sie also Aktivlautsprecher verwenden, wird Ihr Sound von Komponenten stammen, die für die Zusammenarbeit ausgelegt sind. Dies bedeutet, dass Sie von Anfang an einen optimierten Sound von hoher Qualität erhalten, was ein wertvolles Gut ist.

Die Hersteller stellen sicher, dass der integrierte Verstärker eine Vielzahl von Lautsprechern aufnehmen kann und Verstärker und Treiber perfekt zusammenarbeiten. Zu den heute auf dem Markt erhältlichen Aktivlautsprecheroptionen gehört eine sehr beeindruckende Technologie.

Flexibilität

Mit aktiven Lautsprechern hat der Benutzer weniger Kontrolle über den Sound und die Zusatzoptionen. Sie können Komponenten nicht einfach hinzufügen. Wenn Sie also einen bestimmten Aspekt des Sounds mit einem begeisterten Verstärker aufrüsten möchten, ist dies möglicherweise nicht möglich.

Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie Aktivlautsprecher auswählen, die den gewünschten Klang verkörpern, ohne dass zusätzliche Komponenten oder Technologien erforderlich sind.

Signalpfad

Bei aktiven Lautsprechern beginnt der Signalpfad mit der Musikquelle – d. H. Dem Computer, dem Plattenspieler, dem CD-Player usw. – und geht dann zum Vorverstärker, der die Quelle und den Lautstärkepegel steuert. Nach dem Vorverstärker führt der Pfad durch das Aktivlautsprecher-Crossover-Netzwerk.

Im Aktiv-Lautsprecher-Crossover-Netzwerk arbeitet das Signal mit einer Netzleistung von etwa 2 Volt. Dies ist von Vorteil und trägt zu einem präziseren Klang bei. Nach dem Crossover-Netzwerk durchläuft das Signal dedizierte Leistungsverstärker für jede Antriebseinheit.

Passive Sprecher

Passive Lautsprecher sind in der Regel Teil einer herkömmlichen Stereoanlage, und das gesamte Setup unterscheidet sich grundlegend von aktiven Lautsprechern. Passive Lautsprecher haben keinen eingebauten Verstärker wie aktive Lautsprecher und benötigen daher einen externen Leistungsverstärker, um die Lautsprecher mit Strom zu versorgen, z. B. einen Empfänger oder eine separate Komponente.

Passive Lautsprecher werden am häufigsten für den Heimgebrauch verwendet. Da diese Art von System mehr Komponenten enthält, kann die Einrichtung schwieriger sein. Sobald Sie es eingerichtet haben, verschieben Sie es normalerweise nicht mehr danach. Das Gesamt-Setup ist auch weniger ordentlich, da mehr Drähte vorhanden sind, um jede Komponente miteinander zu verbinden.

Klang

Passive Lautsprecherkomponenten werden individuell eingerichtet und ausgewählt, sodass die Klangqualität von der Person abhängt, die die Komponenten auswählt. Dies kann bedeuten, dass Sie die besten Komponenten jeder Klasse für jeden Zweck auswählen können. Klingen sie jedoch zusammen sauber und optimiert?

Das hängt davon ab, wie viel Sie über das Koppeln verschiedener Komponenten wissen. Das Koppeln der verschiedenen Komponenten kann manchmal schwierig sein. Wenn Sie Hilfe bei der Auswahl der Lautsprecher benötigen, lesen Sie unseren Einkaufsführer für Lautsprecher!

Sie sind sehr flexibel

Mit passiven Lautsprechern können Sie Ihre Komponenten ganz einfach nach Belieben austauschen oder aufrüsten. Sie haben viel mehr Kontrolle über Ihr Soundsystem, sodass Sie ein vollständig angepasstes System erstellen können, was für viele Audiophile äußerst wünschenswert ist. Sie können Ihr System Stück für Stück oder unterwegs auf einmal erstellen.

Schwierigerer und komplizierterer Signalweg

Der passive Signalpfad unterscheidet sich geringfügig vom aktiven Signalpfad. Bei passiven Lautsprechern beginnt der Signalpfad mit der Musikquelle und geht dann genau wie der aktive Signalpfad zum Vorverstärker für die Quelle und den Lautstärkepegel.

Das Signal wird zum Leistungsverstärker geleitet, der die Lautsprecher dann über das Lautsprecher-Crossover-Netzwerk ansteuert. Auf diese Weise kann der Sound je nach Art der Lautsprecher, die er ansteuert, in mehrere Teile aufgeteilt werden.

Das Lautsprecher-Crossover-Netzwerk arbeitet in einem passiven System auf Lautsprecherebene – normalerweise zwischen 15 und 35 Volt.

Beachten Sie, dass sowohl der Vorverstärker als auch der Verstärker in einen Audio- / Videoempfänger integriert sind. Daher ist der Signalpfad Audioquelle> Empfänger> Lautsprecher.

Gibt es einen Unterschied zwischen aktiven und powered Lautsprechern?

Aktivlautsprecher werden auch als powered Lautsprecher bezeichnet, und alle Aktivlautsprecher werden mit Strom versorgt. Aber wenn es um powered Lautsprecher geht, werden sie nicht alle als aktiv angesehen.

Powered Lautsprecher haben die gleiche Konfiguration wie Passivlautsprecher, aber im Gegensatz zu Passivlautsprechern sind in einem der Aktivlautsprecher sowohl der Vorverstärker als auch die Endstufe im Gehäuse integriert.

Daher sehen Sie ein zusätzliches Kabel zwischen den beiden Lautsprechern, über das der verstärkte Hauptlautsprecher sein passives Lautsprecher-Gegenstück mit der eingebauten Verstärkungskomponente verbinden kann.

Was ist besser: Aktive oder passive Lautsprecher?

Insgesamt

Passive Lautsprecher bieten viele Vorteile. Die Platzierung Ihrer Komponenten ist flexibler. Es ist ein einfacheres System, Upgrades an Komponenten vorzunehmen und diese auszutauschen, und Sie haben viel mehr Kontrolle über den Sound.

Aktivlautsprecher bieten auch viele Vorteile. Der Verstärker und die Lautsprecher arbeiten zusammen, was zu einem saubereren, klareren und zuverlässigeren Klang führt. Das Setup ist einfach, ordentlich und leicht und viele sind für drahtlose Anwendungen konfiguriert.

Zwischen aktiven und passiven Sprechern hängt der Gesamtsieger wirklich von der Person ab, aber aktive Sprecher sind in der Regel ein besserer Wert. Wenn Sie mehr Kontrolle über den Klang und die Komponenten wünschen, sind passive Lautsprecher wahrscheinlich die bessere Wahl für Sie. Für ein schlüsselfertiges System mit zuverlässigem, qualitativ hochwertigem Sound, mit dem Sie sich nicht anlegen möchten, sind aktive Lautsprecher die beste Option.

Nach Szenario

Aktivlautsprecher sind der klare Gewinner für Musik für unterwegs, z. B. tragbare Bluetooth-Lautsprecher. Aktivlautsprecher sind auch eine gute Wahl für Bands und öffentliche Einrichtungen wie Restaurants, Bars, Clubs, Kirchen oder Schulen, da sie mit hochwertigem, professionellem Sound hergestellt werden.

Passive Lautsprecher sind eine gute Wahl für groß angelegte Setups, z. B. für DJs und Live-Events, wenn Sie einen Subwoofer oder zusätzliche Komponenten hinzufügen möchten, um einen umfassenden Sound für einen großen Bereich oder eine große Menge zu erzeugen.

Da die Komponenten schwer sind, sollten sie am besten einmal aufgestellt oder gelegentlich bewegt werden, was sie auch zu einer guten Wahl für Heimkinos macht.

Beispiele für großartige aktive und passive Lautsprecher

Nachdem Sie die Vor- und Nachteile der Vor- und Nachteile von aktiven und passiven Lautsprechern kennen, müssen Sie als Nächstes die richtigen für Sie finden. Hier finden Sie einige Top-Optionen für aktive und passive Lautsprecher, die Sie für verschiedene Zwecke verwenden können.

Aktive Lautsprecher

Klipsch R-51PM Bluetooth-Lautsprecher

  • Letzte Aktualisierung am 2.08.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Edifier R1700BT Bluetooth-Regallautsprecher

  • Letzte Aktualisierung am 2.08.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

KEF LS50

  • Letzte Aktualisierung am 2.08.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Passive Lautsprecher

Yamaha DBR10

  • Letzte Aktualisierung am 2.08.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Electro Voice ZLX Lautsprecher

  • Letzte Aktualisierung am 2.08.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Pingback: Unterschiede zwischen Subwoofern und Lautsprechern: Was Sie wissen müssen

Schreibe einen Kommentar